Geld

Geht das Geld aus? Zeigen wir welches? Alles rund um die Moneten!


Neue Reise, neue Abenteuer

Endlich ist es wieder soweit! Es geht zurück ins gelobte Land. Nach drei gefühlt endlos langen Jahren geht es dieses Mal während der Laubfärbung nach Japan. Diesmal fliege ich mit meiner Freundin; ihr erstes Mal 😏 (in Japan). Ich werde Alex und ihr gutes Japanisch sicherlich schmerzlich vermissen während ich in Japan bin, jedoch ist es auch eine Herausforderung, an der ich wachsen kann! … Oder zugrunde gehe. Die Flüge sind bereits gebucht, die Unterkünfte sowie ein vernünftiger Plan stehen noch aus. Nachdem ich die von Kommilitonen im VHS-Japanischkurs gelobte Strategie, direkt bei der Airline wie bspw. ANA den Flug zu buchen und nur 600 € pro Person zu zahlen, nicht nachvollziehen konnte, versuchte ich es in meinem bevorzugten Reisebüro. […]


Letzter Tag: Omiyage Taimu!!

Dieses verdammte ÖPNV-Netz! Schon knapp 2 Wochen in Kyoto und dennoch nehmen wir den Bus in die falsche Richtung. Es ist zwar der letzte Tag und wir haben eigentlich keinen Zeitdruck, aber dennoch möchten wir noch ein letztes Mal was erleben. Scheinbar war unser Verlangen nach Abenteuer zu groß, denn kaum wollten wir in die Bahn einsteigen, erhielten wir eine Erdbebenwarnung aufs Handy. Yikes! Die Warnung schien allerdings zu spät zu kommen, kaum waren wir aus der Bahn ausgestiegen, bekamen wir die Info, dass es bereits zu unserer Busfahrt passiert ist und wir rein gar nichts davon mitbekommen haben. Erster Auftrag unseres finalen Tages: Süßes kaufen! Ich kaufte massig Ramune Bonbons und Matcha Kitkat, die ich mir für daheim gesichert […]


Schottland Tag 4: Fort Augustus und Loch Ness

Trotz dass die Betten eher unbequem waren, waren sie doch eine willkommene Abwechslung zum Schlafen auf dem Futon der Natur. Nach einer recht erholsamen Nacht sind wir 7 Uhr aufgestanden, gefrühstückt, Sachen gepackt und gegen 8.45 Uhr Richtung Fort Augustus aufgebrochen. Kurz nach dem Aufbruch haben wir auch gleich 4 weitere Wanderer getroffen, die wir schon am Tag zuvor gesehen hatten. Dies sollte auch die letzte Begegnung solcher Art bleiben. Bereits eine Meile weiter haben wir Loch Oich erreicht. Zwei weitere Meilen (Meile 26 auf der Karte) und wir waren auf der selben Höhe wie Invergarry auf der anderen Seite des Lochs. Durch die dicht bewachsene Baumlandschaft konnten wir jedoch nichts von dem Ort sehen. Was folge, war ein sehr […]


Die großen Reisetage 3

Am Samstag waren wir auf der Fukuoka Tour und sind in den Fukuoka Tower gestiegen. Ich glaub die Aussichtsstockwerke waren 123 m hoch und man konnte ganz Fukuoka sehen. Danach waren wir in einem Katastrophenzentrum, wo wir gelernt bekamen, was man bei Feuerausbruch, Erdbeben und Taifun macht. Wir sind zwar Ausländer, aber wir sind nicht bescheuert, dachte ich mir bei den Feuerübungen. Dennoch war es sehr witzig, da sie dort für die beschriebenen Notfälle auch Simulationsräume hatten. Bei der Feuerlöschübung war mir stark nach einer Wasserschlacht (jop die Löschen da mit reinem Wasser). Als nächstes kam der Erdbebensimulator … unsere Gruppe hatte ein Stufe 7 Erdbeben, das stärkste was es gibt. Wir haben uns fälschlicherweise unter den Tisch gestürzt, um […]


Japanischer Wahnsinn 9

Was gibts so neues und skurriles in Japan? Also zu erst mal wäre da die Nimoca, Japans allzweck Prepaid Karte. Diese dient sowohl als Buskarte, als auch bei einigen Geschäften und Automaten als digitales Zahlungsmittel. Automaten haben die Japaner wirklich gerne. An jeder Seitenstraße steht mindestens einer mit Getränken, wenn man Glück hat vielleicht noch einer mit Zigaretten und Mülleimern für die PET-Flaschen, Dosen und Glasflaschen. Das sind dann leider auch schon die einzigen öffentlichen Mülleimer die man in Fukuoka vorfindet. Wirklich sehr selten (ich habe vielleicht erst 3 öffentliche hier in Fukuoka gefunden) gibt es auch normale Mülleimer. Der Müll wird hier nach brennbaren und nicht brennbaren Materialien sortiert. Brennbar ist z.B. Plastik, Papier, Folie usw. Nicht brennbar ist […]


Der erste Tag 4

Wir wohnen in einem sehr schönen, großen Haus im japanischen Stil. Da hier gefühlte 41 °C dank der Luftfeuchtigkeit ist, haben wir ständig Durchzug in den Schlafräumen. Blöderweise weht kaum ein Wind und wir wurden frühs überrascht, worauf uns keiner vorbereitet hat. Nein, ich meine nicht die Mücken, die mich inzwischen wie ein Streuselkuchen aussehen lassen. Sondern diese blöden, riesigen (ca. 7 cm großen) Käfer, die schon allein einen Heidenkrachen machen können (überdecken sogar den Stadtverkehrlärm, wenn man mittags durch die Stadt durchläuft). Sobald es hell wird, also gegen 6 Uhr früh, fängt ihr Konzert an und der Schlaf ist dahin. Man hat so das Gefühl, dass die die natürliche Uhr in Fukuoka sind und sich der Tagesablauf nach ihnen […]


Letzten Unterlagen eingetroffen 2

こんいちは! Am 17.07 sind tatsächlich die letzten Unterlagen alle eingetroffen, nachdem Roger-chan eine bitterböse E-mail an Lisa Sprachreisen geschickt hat XDD ..nun dürften wir endlich alles für Japan zusammen haben ^^ Unsere Gastfamilie bzw. Gastperson ist eine gewisse Megumi Miyazaki (56). Ihr Hobby ist Kyudo, also die japanische Bogenschusskunst. Vielleicht übt sie mit uns ja n bissel Bogenschießen…wäre aufjedenfall geil x_x Mal einige Infos zu der Wohnung. Internet ist vorhanden (gottseidank xD), die Zimmer sind im japanischen Stil eingerichtet. Wir werden also auf Futon schlafen, mit Sicherheit n interessantes Erlebnis. Die Küche dürfen wir jederzeit benutzen, Wäsche müssen wir selbst waschen und auch aufhängen. Die Sprachschule die wir besuchen werden heißt „Asahi Nihongo“ und liegt ca. 45 Minuten von uns […]


1000 Yen

Die letzten Vorbereitungen 7

こんいちは! Bald ist es endlich soweit!! In 2 Wochen gehts los. Ich kanns noch gar nicht richtig fassen XD Außer wenn ich auf mein Bankkonto gucke ><. Heute sind die Reiseschecks angekommen, edle Teile von American Express. Und so sehen sie aus: Achja was mich sehr aufgeregt hat: Hab Reiseschecks im Wert von 700€ bestellt. Da die nur bestimmte Größen hatten (10.000 Yen, 20.000 und 50.000), dachte ich mir, dass die es abrunden und ich net ganz so viel Yen im Wert von 700€ bekomme. Stattdessen hat die Bank das aufgerundet und mir nun ca 740 € abgezogen ><. Jetzt hab ich keine Kohle mehr und dafür Reiseschecks im Wert von 80.000 Yen -.- Ich bin am 23. noch bei […]