Alex


昔むかしのあるところ。。。

皆さん、 やっと昨日(9月30日)に新潟に着いた。飛揚が17時間ぐらい掛かってもうれしいよ。 留学生の寮に住んでいて随分便利だ。布団があって、そこでよく寝られる。エアコンや洗濯機や炊飯器にもあってよかった。新潟の生活が始じまる。もうすぐにもっと書こうと思う。 じゃあね  アレックス Hallöööchen ^^ Seit dem 30.09.2015 bin ich in Niigata. Bisher war alles ein wenig stressig. Der Flug ist gut überstanden und nun beginnt das Einleben im wundervollsten Land der Welt. In den nächsten Tagen erfolgt ein ausführlicher Bericht 😀 Alex


Schottland Tag 7 und 8: auf zum letzten Part!

Uns war bewusst, dass dies die letzte Nacht im Freien auf unserem Weg entlang des Great Glen Way sein wird. Lustiger weise stellten wir beim Aufstehen gegen 7.00Uhr am Morgen fest, wie chaotisch wir unser Zelt den Abend zuvor eigentlich aufgebaut hatten. Unser ewiges Gesuche nach einem passenden Schlafplatz war dem geschuldet. Dennoch war es recht amüsant zu sehen, wie alles ein wenig kreuz und quer hing. Aber nun ja, es war eben schon spät, kalt, dunkel und sehr nervenaufreibend am Vortag. Der Grund für unser frühes Aufstehen war eine kleine Planänderung. Aus Zeitmangel entschieden wir uns, die letzte Strecke nach Inverness mit dem Bus zurückzulegen. Da wir unseren Rückflug schon gebucht hatten, wollten wir allerspätestens gegen Mitternacht in Glasgow […]


Schottland Tag 5: Wie hoch geht das denn noch?

Nach dem ausgiebigen Frühstück, was wie immer aus Äpfeln und Müsliriegeln bestand, ging‘s 8.45 Uhr bei Meile 34,5 weiter. War das Wetter der letzten Tage noch recht sonnig mit vereinzelten dunklen Wölkchen am Himmel, schien dies am 5. Tag nicht mehr der Fall zu sein. Unsere Wegbegleiter waren zumeist dicke fette Wolken, die gelegentlich auch ein wenig Regen verloren. Stören tat uns dies jedoch kaum. Immerhin waren wir wettertechnisch gut ausgerüstet. In Schottland sind Dauerregen und Nebel ja durchaus nichts Neues. Mit unseren stylischen Regenponchos ließen wir uns die gute Laune nicht nehmen. Unser erstes Ziel für diesen Tag war Invermoriston. Zuvor führte uns der Weg hoch auf den Druim na Garbh Leachtrach. Auf einer Höhe von etwa 300 Fuß […]


Schottland Tag 3: …und weiter geht die Reise

Dank unserer, inzwischen chronisch gewordenen Übermüdung konnten wir diese Nacht besser schlafen, als die letzte. Was ein weicher und vor allem gerader Untergrund so alles ausmachen kann. Der neue Tag begrüßte uns auch gleich mit strahlendem Sonnenschein. Nach einem reichhaltigen Frühstück, bestehend aus Müsli-Riegeln starten wir bei 7 °Grad gestärkt und voll motiviert.   Die erste Zeit führte uns der Great Glen Way quer durch den Wald. Sehr idyllisch und ruhig, auch wenn man gelegentlich die Autos von weitem vorbeifahren hörte. Immer entlang des Loch Lochy legten wir Meile um Meile zurück. Da unser Vorrat an Wasser immer kleiner wurde, versuchten wir zum ersten Mal das Wasser aus einer Bergquelle zu trinken. Was uns sofort auffiel war die besondere Qualität […]


Schottland Tag 1: Are we lost? 1

Nun gibt’s endlich einen ausführlichen Bericht zu unserem Trip nach Schottland. Zuvor möchte ich allerdings mit einem Zitat von Peter Bamm, einem deutschen Schriftsteller und Journalist, beginnen. Roger hat dieses wunderbare Zitat gefunden und es beschreibt meiner Meinung nach gut, was die Woche bei uns abging. „Richtig unterhaltsam wird das Reisen erst, wenn man morgens noch nicht weiß, ob man abends in einem Hotel, unter einem Nussbaum oder in der Gefangenschaft eines Räubers schlafen wird.“ Gegen 10.00Uhr haben Roger und ich uns am 10.10.2013 in Berlin Schönefeld getroffen. Mit vollgepackten Rucksäcken ging’s dann auch los. Unser Flieger startete mit einer halben Stunde Verzögerung. Nach dem 2h-Flug begrüßte uns dann das bewölkte ca. 12°C warme Glasgow. Nun stellte sich uns die […]


Tadaima~ 2

Am Samstag vormittag haben wir uns zum Abschluss unserer Reise noch einmal zum naheliegenden Fluss begeben und die letzten Stunden dort genossen. Wie war die Stimmung? Sehr sehr bedrückend. Die 3 Wochen vergingen einfach zu schnell und man hat letztendlich viel zu wenig vom wunderschönen Fukuoka gesehen. Gegen 11.30Uhr sind wir zurück zu Miyazaki-sans Wohnung und saßen einfach nur abwesend in unseren Zimmern. Irgendwie wollte sich keiner von uns beiden mit dem Gedanken anfreunden, dass wir hier wieder weg müssen… Gegen 12.00Uhr hatte uns Miyazaki-san dann also zum Flughafen gebracht. Wir sind mit ihr noch ein wenig durchs Gebäude gegangen und kurz vom Einchecken hieß es „Aufwiedersehen“. Da war er also, der Zeitpunkt der langen Rückreise nach Deutschland. Dank der […]


Traditionelle Woche 3

Minnasan, Konnichiwaaaaa. Alex desu. Wo sind wir stehen geblieben? Achja, am Sonntag gings zu dem großen Schrein hier bei uns in der Nähe. Nachdem wir zahlreiche Stufen und Toris überwunden haben, waren wir endlich da. Bisher war das echt der größte Schrein, den wir hier in Japan besucht haben. Keine Sorge, wir haben natürlich jede Menge Bilder gemacht. Einziges Problem bei dem Schrein waren die zahlreichen Mücken da. Ich hab auf Anhieb 4 Mückenstiche am Bein und 3 am Arm abgekriegt…irgendwie sind die Viecher hier noch penetranter als in Deutschland. Am Abend gings noch zum joggen, Es ist echt unglaublich, wie sportbewusst die Japaner sind. Egal wo man hinsieht, nur Jogger. Von diesem Elan haben wir uns anstecken lassen und […]


Galerie 24/7 geöffnet 3

*hier Alex* Seit gegrüßt ^^ Roger hats endlich geschafft unsere Bilder hochzuladen und hier zu veröffentlichen. Schaut einfach mal oben unter „Galerie“ rein und habt Spaß XD Morgen kommen noch mehr. Was ging die letzten Tage so ab? Schule Schule und nochmals Schule…oder wie es die Japaner sagen: Benkyoshimasu!!! Jeden Tag haben wir von 13.00Uhr bis 16.15Uhr Schule. Imamura-sensei gibt alles, um uns einigermaßen japanisch beizubringen. Auch wenn sie stellenweise schon die Nerven verloren hat XDD Japanisch ist aber auch echt ne sauschwere Sprache. Hätte es mir echt leichter vorgestellt…benkyoshimasuuuuuu!!! Hausaufgaben gibts auch jeden Tag. Hach, das erinnert mich an die gute alte Schulzeit. So, das wars soweit erstmal von mir. Mata ne Alex *** Roger desu *** Joa Alex […]